Tipps zum Kampfeinsatz für Zerstörer [World of Warships]

Hallo werter Gast,

mehr Inhalte unseres Forums siehst Du erst nach erfolgreicher Anmeldung und Bewerbung zur Gilde, vorher sind fast alle Inhalte des Forums nicht sichtbar.
Falls Du also Interesse an unserer Community hast, so melde Dich an und schreibe uns bitte eine kurze Bewerbung. Weitere Informationen findest Du hier.

Die Phoenix Union
  • Tipps und strategische Hinweise zum erfolgreichen Kampfeinsatz von Zerstörern in World of Warships.

    Da die Zerstörer die Schiffsklasse mit der geringsten Trefferpunkten in World of Warships sind, ist die direkte, offene Konfrontation mit dem Gegner eigentlich keine gute strategische Option für den Zerstörer. Seine Stärken spielt der Zerstörer als "Aufklärer" für die Flotte und als "heimlicher Jäger" mit überraschenden Torpedoangriffen aus der Tarnung heraus aus. Die Tarnung ist daher einer der wichtigsten Werte für den Zerstörer, diesen Wert kann man zur Zeit über zwei Wege in World of Warships verbessern.


    Die erste Möglichkeit die Tarnwerte des Zerstörers zu verbessen ist der Anstrich des Schiffs mit einer Flecktarnung (engl. camouflage), dieser Anstrich steigert die Tarnwerte des Zerstörers um 3%. Er zählt jedoch zu den Verbrauchsmaterialien und muss nach jeder Seeschlacht neuangebracht werden, dies kann zwar über die UI auch automatisiert werden, es entstehen aber jedesmal Kosten!


    Die zweite Möglichkeit, die für die meisten Spieler erst später im Spiel verfügbar sein dürfte, ist der Einsatz der Kapitänsfertigkeit Tarnungsmeister, es ist leider eine Kapitänsfertigkeit der fünften Stufe. Der Einsatz dieser Fertigkeit steigert die Tarnung des eigenen Zerstörers, in Abhängigkeit zum jeweils aufklärenden Schiffs auf der gegnerischen Seite, noch einmal um mindestens 10% (maximal sogar um 16%)!


    Kombiniert man diese beiden Möglichkeiten, so erreicht man die zur Zeit maximal mögliche Tarnung, in den Tabellen in der Spalter "max. Tarnung" abzulesen.


    So lange der Abstand zum nächsten gegnerischen Schiff stets größer ist als der Wert, den die Tarnung vorgibt, und sich auch kein Flugzeug innerhalb der Luftentdeckung befindet ist der Zerstörer für den Gegner unsichtbar. Der optimal Zustand für den Zerstörer.


    Feuern jedoch die Flugabwehr, die sekundär Geschütze oder hat man gar die Hauptgeschütze abgefeuert, so sinkt die eigene Tarnung massiv ab. Wenn man also nicht unbedingt aktiv Flugzeuge bekämpfen muss, weil sie andere kritische Bereiche der Flotte bedrohen ist der Zerstörer stets gut bedient die Flugabwehr und die sekundär Geschütze abzuschalten! In der Standard-Tastaturbelegung erzielt man dies duch die Taste "P".


    Ebenso sollte ein Brand an Bord schnellstmöglich gelöscht werden, denn ein Brand führt nicht nur zu Schaden-über-Zeit an den eigenen Trefferpunkten, sondern ein Brand senkt auch die eigenen Tarnwerte deutlich ab!


    Stand der Angaben: Anfang August 2015

    Japanische Zerstörer


    Tier

    Schiffbezeichnung

    Luftent-
    deckung

    Wasser-
    entdeckung

    Flecktarnung

    Tarnungs-
    meister

    max.
    Tarnung

    max.
    Torpedo

    max.
    Artillerie

    2

    Umikaze

    2.900 m

    5.600 m

    5.432 m

    5.040 m

    4.889 m

    8.000 m

    6.700 m

    3

    Wakatake

    2.500 m

    6.100 m

    5.917 m

    5.490 m

    5.325 m

    7.000 m

    9.400 m

    4

    Isokaze

    2.800 m

    6.100 m

    5.917 m

    5.490 m

    5.325 m

    7.000 m

    9.100 m

    5

    Minekaze

    3.100 m

    5.900 m

    5.723 m

    5.310 m

    5.151 m

    10.000 m

    7.600 m

    6

    Mutsuki

    3.100 m

    5.900 m

    5.723 m

    5.310 m

    5.151 m

    10.000 m

    7.600 m

    7

    Hatsuharu

    3.500 m

    6.700 m

    6.499 m

    6.030 m

    5.849 m

    10.000 m

    9.300 m

    8

    Fubuki

    3.800 m

    7.000 m

    6.790 m

    6.300 m

    6.111 m

    15.000 m

    10.000 m

    9

    Kagero

    3.800 m

    6.800 m

    6.596 m

    6.120 m

    5.936 m

    20.000 m

    9.400 m

    10

    Shimikaze

    4.200 m

    7.600 m

    7.372 m

    6.840 m

    6.635 m

    20.000 m

    9.800 m


    Zerstörer der USA


    Tier

    Schiffbezeichnung

    Luftent-
    deckung

    Wasser-
    entdeckung

    Flecktarnung

    Tarnungs-
    meister

    max.
    Tarnung

    max.
    Torpedo

    max.
    Artillerie

    2

    Sampson

    3.000 m

    5.900 m

    5.723 m

    5.310 m

    5.151 m

    4.500 m

    8.600 m

    3

    Wickes

    3.100 m

    6.700 m

    6.499 m

    6.030 m

    5.849 m

    4.500 m

    9.200 m

    4

    Clemson

    3.100 m

    7.000 m

    6.790 m

    6.300 m

    6.111 m

    5.500 m

    8.600 m

    5

    Nicholas

    3.100 m

    6.700 m

    6.499 m

    6.030 m

    5.849 m

    5.500 m

    10.900 m

    6

    Farragut

    3.400 m

    7.600 m

    7.372 m

    6.840 m

    6.635 m

    5.500 m

    12.600 m

    7

    Mahan

    3.600 m

    7.900 m

    7.663 m

    7.110 m

    6.897 m

    6.400 m

    11.700 m

    8

    Benson

    3.600 m

    7.400 m

    7.178 m

    6.660 m

    6.460 m

    8.200 m

    11.600 m

    9

    Fletcher

    4.000 m

    7.400 m

    7.178 m

    6.660 m

    6.460 m

    10.500 m

    12.900 m

    10

    Gearing

    4.300 m

    7.600 m

    7.372 m

    6.840 m

    6.635 m

    16.500 m

    11.100 m



    Fazit
    Die japanischen Zerstörer sind schwerer zu entdecken als ihre amerikanischen Pendants, auch haben die japanischen Zerstörer deutlich höhere Torpedoreichweiten in den meisten Tiers. So können die Japaner auf allen Tierstufen grundsätzlich ihre Torpedos abfeuern ohne entdeckt zu werden. Die amerikanischen Zerstörer haben dieses "Luxus" erst ab Tier 8 auf ihrer Seite, in den unteren Tiers muss der amerikanische Zerstörer so nahe an den Gegner heran, dass er zwangsläufig entdeckt wird, wenn er in Torpedoreichweite kommen möchte.


    Die Stärken der amerikanischen Zerstörer liegen in der höheren Reichweite der Artillerie. Der Einsatz der Artillerie führt jedoch zu einer drastischen Reduktion der eigenen Tarnung, so dass der Artillerieeinsatz eigentlich nicht die primäre Strategie eines Zerstörers sein sollte. Will der amerikanische Zerstörer unentdeckt bleiben, so bleibt ihm fast nur die Rolle des "Spähers", der gelegentlich "Glückstreffer" mit seinen Torpedos an Engpässen erzielen kann.


    In der Rolle als "heimlicher Jäger" sind nach aktueller Sachlage die japanischen Zerstörer ihren amerikanischen Pendants daher deutlich überlegen.